Monika, Ostfrieslands erste Berge & Abschleppfachkraft

Im 24 Stunden Service geht es bei Monika Habbena zu, immer im Dienste der liegen gebliebenen Autofahrerinnen und Autofahrer.

Monika Habbena, erste weibliche ostfriesische Berge & Abschleppfachkraft 👍

Sie ist Ostfrieslands erste Fachkraft in einer beruflichen Männerdomäne und hat mich sofort mit ihrem Charme und ihrer fachfraulichen Ausstrahlung überzeugt.

Für mich war es so beeindruckend, dass ich unbedingt ein wenig mehr erfahren wollte, was diese tolle und gut aussehende, sportliche Frau zu ihrer neuen Berufung bewogen hatte.

So eine Ausbildung zur Berge & Abschleppfachkraft setzt zuerst einmal alle Führerscheinvarianten voraus. Monika kann vom Trecker über PkW bis LKW fahren. Sie hat alles an Führerscheine, denn fahren war schon immer ihre Leidenschaft.

Doch sie musste noch viele weitere Punkte erlernen, bevor sie sich ans Bergen und Abschleppen heran machen konnte.

Straßenverkehrsordnung, Fahrerlaubnisverordnung, Begehungsrecht auf Autobahnen, UVV , Erste Hilfe, Umweltschutz und Gefahrgutrecht oder Grundlagen der Ladungssicherung, all das sind Themen, die diese Ausbildung beinhalten.

Großraum und Schwertransporte, Ladungssicherung und Transport von LKW sowie Methoden, Berechnungen der Ladungssicherung, Mautpflicht auf Bundesautobahnen, StVO-StVZO Abschleppen-Schleppen, Antrag Schwertransporte-Erlaubnis oder Schwertransport – Genehmigung, auch das sind Themen, mit denen sich Monika auseinander setzen musste. Man muss schon ein Gespür dafür haben, es muss einfach interessieren, dann sind Gesetzestexte, die auch dazu gehören, leicht zu meistern.

Das Leben eines Menschen geht manchmal unkonventionelle Wege, aber dafür sind es spannende Wege, und man kann später wirklich einmal sagen: ich habe gelebt!

Und Monika lebt ihr Leben in vollen Zügen. Daheim, in Marienhafe, nahe am Störtebecker Turm, warten ein Jugendlicher und ein Schulanfänger auf sie, neben Hausarbeit und vielerlei, was ihr Leben einfach so spannend macht.

Als gelernte Immobilienkauffrau und Physiotherapeutin für Tiere, ist sie über einige interessante Lebenswege zum Abschleppdienst gekommen.

Und sie fühlt sich seit 456 Tagen pudelwohl mit ihrem Job und ist Ostfrieslands erste Fachkraft in diesem Bereich. Tolle Leistung.

Als sie ankam, mit ihrem riesigen Abschleppwagen, parkte sie zuerst einmal souverän, begrüßte mich sehr fröhlich, schaute kurz auf mein Auto, das zuerst sichtbar hinten links die Luft im Reifen verloren hatte, und sagte dann entschlossen: OK, dann laden wir den mal auf.

 

So können Übeltäter aussehen… 😂😂😂

Perfekt hat sie dann den großen SUV aufgeladen und festgezurrt. Ich habe noch mal kurz nachgefragt, ob der Wagen auch hält. Und schon hatte ich die perfekte und vertrauenserweckende Antwort von Monika. Sie wusste genau wie schwer das Auto ist, und wie es zu sichern ist.

Danke Monika 🥰

Zusammen sind wir dann zum Reifenservice gefahren. Auch hier schlängelte sie sich mit ihrem riesigen LKW und dem großen Auto hintendrauf perfekt durch die kleinen Straßen des Gewerbegebiets, lud den Wagen wieder ab, und schon war sie mit einem kurzen, alles Gute, verschwunden.

Ihr Headset rief zum nächsten Termin…

Monika Habbena, eine Frau aus Ostfriesland, im Dienste für alle, die einmal liegen bleiben mit ihrem Auto. Bei meinem Fahrzeug war es eine Schraube im Reifen, und damit nicht genug, auch in dem anderen hinteren Reifen hatte sich eine Schraube hineingebohrt, und auch dieser Reifen verlor die Luft.

Aber alles konnte recht schnell repariert werden, dank Monika, die mir so schnell helfen konnte, und die mir dank ihrer Souveränität soviel Sicherheit gab.
Danke liebe Monika, und Dir weiterhin viel Spaß mit Deiner neuen Aufgabe, die Dich so ausfüllt und mit der Du so glücklich bist. 😆

Annelie

http://www.click2annelie.de

View more posts from this author