Golferlebnis im Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer – Langeoog!

Eine Seefahrt die ist lustig…., mit dem Schiff geht es vorbei an Sandbänken und sich dort ausruhenden Seehunden, und in ca. langeoog_17_09_2016_-093einer 3/4 Stunde erreicht man von Bensersiel aus den Hafen der Auto freien Nordseeinsel Langeoog. Von dort geht es entweder mit der Pferdekutsche oder der nostalgischen Inselbahn weiter, und schon in ein paar Minuten hat man fast die Inselmitte erreicht. langeoog_17_09_2016_-019Wer möchte, kann hier sein Feriendomizil aufsuchen, shoppen gehen, am Strand liegen, Fahrrad fahren, Strandsegeln, oder man geht zum Golfspiel auf die 9 Löcher Golfanlage Langeoog. Ein kleiner Spaziergang, entlang des Inselflughafens langeoog_17_09_2016_-033mit seinem Minitower und der Gastronomie, die auch von der Golfanlage genutzt wird, und schon ist man am „Parkplatz“langeoog_17_09_2016_-084 zur Golfanlage. Den musste ich einfach im Bild festhalten, so einmalig ist das.

Moin Torsten!
langeoog_17_09_2016_-049Torsten ist Headgreenkeeper auf der naturbelassenen, zur Wattenmeer Seite gelegenen Golfanlage, die zu jeder Jahreszeit seine volle Aufmerksamkeit benötigt. Unterstützt wird Torsten von seinem Kollegen und Platzarbeiter. Torsten ist von Anfang an dabei. Er kennt nicht nur seinen Fuhrpark, seine Maschinen, er kennt auch seine Grüns, seine langeoog_17_09_2016_-025natürlichen Bunker und die vielen Biotope aulangeoog_17_09_2016_-060f der Anlage. Er arbeitet im Naturschutzgebiet, und da heißt es immer aufmerksam sein, dlangeoog_17_09_2016_-062enn hier darf sich nichts einschleichen, was nicht auf einen Golfplatz gehört. Torsten muss kalkulieren, ob es Sand vom Festland ist, oder das Wasserreservoir der Insel, dass er auch für evtl. Bewässerungen benötigt und anzapft, und, ob besondere Frachtkosten anfallen oder Lagermöglichkeiten in Erwägung gezogen werden müssen.

Und die Heidschnucken, eine besondere Art, müssen auch das ganze Jahr über versorgt werden, halten sie doch im

Hans, Jens und Karl-Heinz mit Schnucki

Hans, Jens und Karl-Heinz mit Schnucki

Sommer das Rough kurz, aber im Winter muss zugefüttert werden. Torsten, wenn Du einen Wunsch frei hättest, was würdest Du Dir wünschen? Es bedarf keiner langen Überlegung, ach, sagt Torsten, „ich freue mich riesig über eine kleine Lagerhalle, die in diesem Winter entstehen soll, und ganz besonders über ein Übungsareal, denn das fehlt uns hier.“
Manchmal sind es eben die kleinen Dinge, die uns alle glücklich machen.
Da hat Torsten recht. Danke für den herrlich gepflegten Insel-Golfplatz und die hervorragende Halfwaystation mit persönlichem Service.langeoog_17_09_2016_-078

Der Platzentwurf ist vom Unternehmen Golfplatzdesign Christoph Städler – schaut mal auf meinen Blog: ein Spiel mit dem deutschen Seniorenmeister. Auf rund 21 ha entstand 2008 hier auf Langeoog ein Golfplatz, der 2009 offiziell eröffnet wurde. Biotope mussten integriert werden, die innerhalb des Geländes liegen, sozusagen wurden die Golfbahnen drumherum gebaut. Und so langeoog_17_09_2016_-073zeigt sich auch die ein oder andere Bahn. Exaktes Spiel ist schon erforderlich, den Rest erledigt dann der Wind, zumindest, wenn er von hinten kommt. Die Bälle rollen fantastisch über die Fairways, man kann unerwartete Längen erreichen. Es macht Spaß, jede Bahn eine Herausforderung, selbst bei 97 Metern und einem kurzen PAR 3. Kommt der Wind mal nicht von der Seite, gibt es genügend Wasser auf dem Platz und naturbelassene Sandbunker, um das Spiel strategisch und interessant zu gestalten. Der Platz ist hervorragend zu laufen, er ist kurzweilig und sehr spielfreudig. Bitte immer genügend Bälle mitnehmen! Mein Ballverlust lag mit drei Bällen noch im unteren Bereich der Verlustskala.

langeoog_17_09_2016_-080Und damit der Spielbetrieb gut organisiert ist, gibt Michael als Club-Manager hier den Ton an, sorgt für perfekte Scorekarten, einen reibungslosen Spielverlauf, eine korrekte Auswertung und eine amüsante Siegerehrung bei Turnieren. Diesmal hatte Michael die Ostfriesischen Meisterschaften

auf seiner Golfanlage Langeoog.

Die Insel Langeoog liegt rund 5 Meter über dem Meeresspiegel und einige Dünen sind sogar 20 Meter hoch. Auf der Insel herrscht ein Seeklima, mit milden Wintern um 8 Grad und Sommern bis 25 Grad. Die Nachbarinsel zur rechten Seite ist Spiekeroog, zur linken Baltrum, die kleinste der Ostfriesischen Inseln. Entstanden sind die Inseln durch Sandablagerungen. Irgendwann waren die Anhäufungen so hoch, dass sie nicht mehr vom Wasser der Nordsee überspült wurden, und es konnte sich Vegetation bilden und letztendlich auch Leben. Die Insel wurde um 1600 erstmalig besiedelt und nach schweren Sturmfluten, damals verfügte man noch nicht über so gigantische Baumaßnahmen zum Inselschutz, verließen um 1700 die letzten Bewohner die Insel. Rund 50 Jahre später gab es wieder erste Besiedlungen. Die Menschen lebten vom Walfang, verkauften Muscheln zur Kalkherstellung, und frönten ein wenig dem Schmuggel. Aber schon im 18. Jahrhundert kam der erste Badegast auf die Insel. Eine neue Einnahmequelle für die Insulaner, bis heute! Das Klima ist gesund und spritzig, das Leben auf der Insel entschleunigt, der kurende Gast findet zu sich und, wer es einmal gespürt hat, kommt immer wieder – eine Insel für mich!

 

Zurück zum Golfsport.
In Ostfriesland gibt es vier Golfanlagen.

Hans ist der Gründer der Ostfriesischen Golfmeisterschaften und präsentiert stolz den Wanderpokal

Hans ist der Gründer der Ostfriesischen Golfmeisterschaften und präsentiert stolz den Wanderpokal

Hans spielt seit über 20 Jahren Golf. Vor einigen Jahren fasste er mit Freunden, bei einem gepflegten Glas Bier, den Entschluss, lass uns doch mal eine Ostfriesische Meisterschaft austragen. Das es so ein jährlicher Erfolg werden würde, das konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnen. Hans meinte dann, ein Wanderpokal muss her – und da ist er nun, der begehrte Wanderpokal, die Golf spielende „ostfriesische“ Kuh, die bereits zum fünften Mal ausgespielt wird. Ach, wie gerne hätte ich sie mitgenommen….

Schaut einfach mal auf meinen Blog: Die teilnehmenden Golfanlagen sind GC Wiesmoor -Venedig des Nordens-, GC Norderney -Mein Hawaii ist Norderney-, GC Lütetsburg -Nordseeküste – Golfplatz Schloss Lütetsburg mit Linkscoursefeeling- und GC Langeoog -Golferlebnis im Weltnaturerbe Naturpark Wattenmeer – Langeoog.

Unterstützt und begleitet wurde ich auf meiner Golfrunde Langeoog vom golfbegeisterten Vizepräsidenten Bernhard und natürlich seiner ausgezeichneten Platzkenntnis.
Bernhard ist seit 2012 im Amt des Vize. Da hat er eine Menge zu tun, denn der Golfclub Insel Langeoog e.V. hat die gesamte Anlage gepachtet und muss sie wirtschaftlich führen. Jedes neue Mitglied ist herzlich willkommen und jeder Greenfeespieler ebenso wie Sponsoren oder Gönner.

So ab und an genießt Bernhard nach seiner Arbeit, er betreibt mit seiner Frau die Inselgoldschmiede & Schmuggelkiste, die Ruhe auf dem Golfplatz, das Naturerlebnis gepaart mit dem faszinierenden Golfsport. Bernhard möchte hin zu mehr Öffentlichkeit im Golfsport. Mit diesem Gedanken ist er nicht allein, doch ist es in Deutschland im Gegensatz zu England, Irland oder den Niederlanden, noch ein weiter Weg.

GC Langeoog Vize-Präsident Bernhard mit Annelie und GC Langeoog Präsident Jens

GC Langeoog Vize-Präsident Bernhard mit Annelie und GC Langeoog Präsident Jens (v.l.n.r.)

Allerdings habe ich den Eindruck, das der Ostfriese jedem Wetter trotzt, und er kann somit seinen geliebten Golfsport das ganze Jahr über betreiben. Da gleicht der Ostfriese doch schon mehr den langeoog_17_09_2016_-068Westfriesen, die immerhin zahlenmäßig, und der geistigen Einstellung nach, den Golfsport als Volkssport einordnen, ebenso wie die Iren und Engländer. Umso begrüßenswerter wäre es, wenn die Golffans in Ostfriesland noch ein wenig mehr Golfspass auf anderen Golfanlagen erleben könnten und man sich in einigen Gemeinden besinnen würde, einen schönen Golfplatz entstehen zu lassen. Lütetsburg, als junge Golfgemeinde, zeigt da ein positives Beispiel, und viele Golfbegeisterte aus den umliegenden Städtchen strömen in die Region.
langeoog_17_09_2016_-054Freue mich auf ein Wiedersehen, und wünsche Euch auf Langeoog ganz viele glückliche Golfer!

Annelie

http://www.click2annelie.de

View more posts from this author