Golfanlage Wümme – eine Oase!

Auch, wenn der Himmel weint, bietet die Golfanlage Wümme e.V. ein äusserst großes Spielvergnügen, und ich kann mir nur zu gut ausmalen, wie herrlich es sein muss, wenn die Sonne lacht.

Der Golfplatz entstand, wie so viele Golfanlagen Deutschlands in den 80zigern, in der Boomphase des Golfsports. Zunächst spielten die Golfer auf neun Löchern. Aber schon damals erkannte man dort das Wohlgefühl, das diese Golfanlage ausstrahlt. Schnell wurde auf 18 Löcher erweitert und vor ein paar Jahren gab es dann die Erweiterung auf 27 Löcher. Gelungen, würde ich sagen.

Der Parkplatz ist asphaltiert, die Wege gepflastert, das Entree äußerst einladend und Blumenkübel, bestückt mit allerlei Blühendem, lässt jedes Herz, auch das eines Golfers,  höherschlagen.

Ganz zu schweigen von der Innenausstattung, das Interior. Ein perfekter Umkleidebereich, sehr chic gemacht, großzügig und frauenfreundlich. Die Gastronomie ist ebenso modern und stylisch und nicht zu vergessen die wunderbare Terrasse mit Blick auf das 27 Green. Was für eine tolle Anlage…, da kann man nur schwärmen.

Der Landesgolfverband weiß eben, wo es schön ist. Im letzten Jahr wurde die Landesmeisterschaft im Einzel in Worpswede ausgespielt, schaut mal auf meinen Bericht (click hier), und in diesem Jahr war es die Golfanlage Wümme für die AK 50, also Altersklasse ab 50 Jahre und aufwärts.

Die Stammvorgaben der Spielerinnen und Spieler konnten sich sehen lassen. Von insgesamt 47 Spielerinnen und Spieler waren 25 Singlehandicap. Das ist schon mal richtig, richtig gut, und so wurde auch traumhaftes Golf gespielt. Ein wenig (naja, zu viel) unter erschwerten Bedingungen, Jacke an-Jacke aus, Regenschirm auf-Regenschirm zu, Pulli aus-Pulli an…, dass macht das Spiel schon ein wenig unkonzentriert. Sogar der Chervo Regenanzug hat versagt sowie die Callaway Golfschuhe. Aber letztendlich mussten alle da – patschnass – durch, und Petrus hatte wirklich kein Einsehen mit uns Golfern.

Es ist immer wunderbar, wenn man Spielerinnen und Spieler aus den Jahren zuvor trifft oder, wenn man neue golfbegeisterte Menschen kennenlernt. In meinem ersten Flight lernte ich Silvia und Sabine aus Hannover kennen. Wir hatten so viel Spaß und haben tolles Golf gespielt. Ich vermisse Euch jetzt schon…

Die beiden haben mir erzählt, dass ihre Golfanlage gerade neue Grüns bekommt, und deshalb spielen sie schon fast ein Jahr auf einem provisorischem Kurzplatz. Beide freuen sich riesig, wenn ihr Platz bespielbar ist, schließlich gehört die Golfanlage Hannover zu einem der ältesten Golfplätze Deutschlands. Freue mich schon darauf, wenn ich die beiden einmal besuchen kann und mit ihnen eine Runde auf nagelneuen Grüns spielen kann. Danke für Eure fröhliche Runde und ein faires Spiel.

Maike fertigt wundervolle Taschen an.

Auch aus Hannover habe ich Maike kennengelernt. Maike ist die Künstlerin der einmaligen Taschen, die sie selbst in mühevoller Handarbeit fertigt. Ich war gleich begeistert. Sie arbeitet die Taschen aus festem Stoff, bestickt sie individuell mit Clublogo und/oder persönlichem Namen und fertigt in unterschiedlichen Designs. Alle Ladies aus Hannover hatten ganz individuell gefertigte Taschen, und das hat mit so gut gefallen. Maike, wünsche Dir mit Deiner Taschenproduktion weiterhin so viel Erfolg.

Am zweiten Tag hatte ich das große Vergnügen im Siegerflight dabei zu sein, denn mit einer 80, 81 und 83 Runde hatten wir drei Ladies, Doris, Jacqueline und ich das Feld angeführt. Doris, StV. 4,2, Jaqueline StV. 7,2 und meine Wenigkeit mit StV. 11,1. Bewundernswert, wie toll die beiden Singlehandicap Spielerinnen das Wasserspiel von oben und unten bewältigten, Jacqueline, leicht im Vorteil, denn sie hatte einen Caddy zur Hand, der für trockene Schläger sorgte, den Schirm hielt und überhaupt das ganze Equipment vor dem Regen schützte. Das war schon Luxus pur.

Am Montag musste mein gesamtes Equipment zuerst einmal in die Sonne und trocknen.

Die beiden haben jedenfalls traumhaftes Golf gespielt, Doris (Golf Hannover) eine 76 Runde und Jacqueline (CzV) eine 82 Runde. Überhaupt haben die Damen vom Club zur Vahr, Jacqueline, Birgitta, Petra und Andrea gleich die oberen Plätze belegt. Schon an Platz 6 folgte wieder Hannover mit Iris, die zwei tolle Runden gespielt hatte, und ich (Ostfriesland/Wiesmoor) konnte immerhin den siebten Platz unter all den Singlehandicap Spielerinnen belegen.

v.l.n.r.: Jacqueline, Doris und Birgitta

Liebe Doris, Landesmeisterin 2019, herzlichen Glückwunsch, und herzlichen Glückwunsch an Jacqueline zum zweiten Platz, Birgitta zum dritten Platz. Ihr habt wirkliches großes und großartiges Golf gespielt. Toll.

v.l.n.r.: Matthias, Marcus, Hans-Immo

Bei den Herren waren die Braunschweiger Markus STV.2,1 Spitzenreiter mit Runden von 73 und 77. Herzlichen Glückwunsch an den Landesmeister der AK 50. Zweiter wurde Hans-Immo StV.1,9 mit einer 77 und 74 Runde, und den dritten Platz belegte Green Eagle Spieler Matthias StV.6,4 mit einer 79 und 80.

Michael Kähler und Team vom Landesgolfverband Niedersachsen / Bremen hat den Turnierablauf voll im Griff.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlichen Glückwunsch, egal, welchen Platz jeder belegt hat. Wir spielen doch alle gerne Golf! Es waren zwei schöne Tage, dafür hat das Team vom Landesgolfverband Niedersachsen / Bremen unter der Leitung von Michael sowie Andreas, Jörg und Joachim gesorgt. Nicht zu vergessen mit freundlichster Unterstützung der beiden sehr netten und äußerst qualifizierten Ladies vom Sekretariat, Denise Münchow und Henrike Rosebrock. Die gesamte Organisation war perfekt und ging zügig vonstatten. Vielen Dank an den Präsident der Golfanlage Hermann Aukamp, der es auch ermöglichte, das wir alle einen wundervollen Platz spielen konnten, und nicht zu vergessen, großen Dank an die Greenkeeper-Mannschaft. Bei dem Regen, eine wahre Glanzleistung!

Die Siegerehrungen machte Cheforganisator Michael Kähler vom Landesgolfverband souverän und gekonnt, und vor allem ohne große Zeitverzögerung, denn die meisten hatten noch eine lange Heimfahrt vor sich. Vielen Dank, freue mich schon aufs nächste Jahr.

Gerne besuche ich die Golfanlage Wümme noch einmal. Der Platz hat mir sehr gefallen, er ist äußerst spielfreudig, richtig ruhig gelegen, gut zu laufen und auch gut zu erreichen sowie perfekt gepflegt. In bester Erinnerung wird mir die Apfel- und Birnenallee bleiben, so was schönes…

Man kann sich sehr glücklich schätzen, wenn man dort einen Tag verweilen und seinem Lieblingssport nachgehen kann.

Und für alle, die den 27 Löcher Golf-Platz noch mehr auskosten möchten, kann ich das Kräuterhotel Heidejäger, nur knapp sechs Kilometer Entfernung, empfehlen. Neue Zimmer, chic im Design und ruhig gelegen, sehr gutes Frühstück und reichhaltige Abendkarte sowie ein super freundliches Team. Ich habe richtig gut geschlafen, vielen Dank.

Annelie

http://www.click2annelie.de

View more posts from this author