Ein Stück „grünes Glück“ direkt in Bremen

Vor vielen, vielen Jahren bin ich in Bremen durchgefahren und mein Blick blieb auf einer Galopprennbahn wie angezogen stehen. Wie herrlich sah das aus, inmitten der Häuser und Straßen, ein Fleckchen Erde, behaftet mit Erinnerungen aus schönen, vielleicht auch eleganten und sportlichen Jahren, gekrönt von Tränen des Erfolges und der Niederlagen. Damals fand ich das imposante Gelände sehr beeindruckend.

Heute bin ich immer noch fasziniert, denn ich hatte das große Vergnügen, umgeben der „alten“ Galopprennbahn, inmitten der Rennstrecken, der Tribünen und des angrenzenden Hotels, eine der schönsten Golfanlagen zu spielen. Die GolfRange Bremen, mit ihren äußert spielfreudigen 9 Löchern bietet alles, was das Golferherz benötigt. Es ist eine Oase der Natur und Ruhe, inmitten einer pulsierenden und ständig wachsenden Stadt.

Die Grüns der GolfRange sind onduliert und in einem wunderbaren Zustand. Auch die Abschläge sind äußerst erwähnenswert. Perfekte Fairways komplettieren zusammen mit gut platzierten Bunkern und kleinen Teichen die Spielbahnen. Mit Blick auf die Drivingrange, die richtig gut besucht war, kann man von der Terrasse der Golfanlage alles überblicken.

Man sieht in der Ferne die herannahenden Flieger aus der ganzen Welt, die Bremen Airport ansteuern, rechts ragt imposant das moderne Hotel Atlantic empor und direkt daneben sieht man die Tribünen der Galopprennbahn. Man kann sich schnell in eine andere Welt träumen und ist trotzdem inmitten einer pulsierenden Metropole, der Hansestadt Bremen.

 

 

Niemals darf dieses Fleckchen Erde den Menschen in dieser Stadt verloren gehen. Eine Stadt braucht auch das, was Menschen lieben und, um in dieser Stadt leben zu können. Ich beneide die Menschen dort, sie haben etwas Großartiges direkt vor ihrer Tür.

David, Leiter der golfrange Bremen ist immer im Einsatz

David ist der Leiter der GolfRange Bremen. Mit seinem Team, Hendrik, Frank, Daniel und manchmal auch Laurens-mit ihm habe ich gespielt-, umsorgt er nicht nur den Golfer mit einem perfekten Golfplatz, er kümmert sich auch um die kleine, aber interessante gastronomische Ausstattung, die meines

Laurens, in der Puttvorbereitung

Erachtens perfekt ist. Der Espresso kam sofort und war heiß, die Pizza schmeckte wirklich gut, und das Bratwürstchen konnte frischer gegrillt gar nicht sein. Im Bistro lag der Weserkurier aus und am Counter der GolfRange gab es geschulte Informationen zum anstehenden Spiel oder was man sonst so wissen möchte. Alles war perfekt vorbereitet, richtig liebevoll hergerichtet.

David ist bereits im zehnten Jahr auf der GolfRange Bremen tätig. Anfangs hat es ihn nicht in den Norden gezogen, sein Kölner Herz schlägt zu fest im Rheinland und hängt einfach am Dom. Aber wer weiß, was das Leben bringt. Jetzt muss er erst mal seinen 40zigsten Geburtstag vorbereiten, vielleicht auch mal über ein gemeinsames Leben mit Freundin und Trauschein nachdenken…, oh, da steht noch einiges an.

Mir ist der freundliche Umgang auf der GolfRange Bremen aufgefallen. Als treue GolfRange Besucherin, auch im Süden des Landes rund um München, konnte ich diese Atmosphäre spüren. Ich glaube, es liegt einfach an der Struktur der Golfrange, die es bundesweit acht Mal gibt.

Freundlichkeit und Service hat einen Namen, Hendrik

Dort ist der Kunde König, alle werden gleich behandelt, es gibt keine veralterten Clubstrukturen. Die Golfrange ist jung und dynamisch, zielgerichtet, sportlich und äußerst attraktiv, da alle GolfRange Anlagen gut positioniert sind und über geschulte Mitarbeiter verfügen. Das Konzept ist durchgehend gleich, und alle Golfer können auf allen GolfRange Anlagen spielen. Besonders im Urlaub eine schöne und kostengünstige Sache und planbar.

GolfRange Besucher sind zufriedene Golfer, freundlich, sportlich und ambitioniert ihr Handicap durch Übung zu verbessern. So laufen dort ganz besonders auch die Montagsturniere, die ich gerne rund um Nürnberg mitgespielt habe, (Grüße dorthin!) besonders gut. Vielleicht mal eine Anregung für andere Golfanlagen.

Riaz, locht für seine Kunden die Werbeinnahmen auf den Golfanlagen ein

Riaz, von teamplay – golfsportmarketing.de war ebenfalls mein Flightpartner im Turnier. Er beschäftigt sich beruflich viel mit schönen Dingen rund um alle Golfanlagen-Ausstattungen. Schaut einfach mal auf die Homepage.

Und vielleicht erinnert der ein oder andere Leser sich noch an Christoph. Mit ihm habe ich schon mal in Oberneuland gespielt, schaut mal auf meinen Artikel: Arboretum…, und wieder hat Christoph gutes Golf gespielt.

Vielen Dank liebes GolfRange Team. Es war ein wundervoller Tag, den ihr gemeinsam möglich gemacht habt. Ich komme gerne wieder, denn diese GolfRange habe ich in mein Herz geschlossen, spielfreudig, sportlich, gepflegt, norddeutsch und so wunderbar herzlich, eben ein Stück vom Glück!

Annelie

http://www.click2annelie.de

View more posts from this author