Alle Jahre wieder….

kommt nicht nur das Christuskind, sondern es findet auch der Weihnachtsbazar am und im Helenenstift in Hage statt.

Wieder hat sich das Team Pflege- und Betreuungszentren GmbH Helenenstift und Johann-Christian-Reil Haus, rund um Joachim Freese – künstlerischer Leiter -, alle Mühe gegeben, den Menschen vor Weihnachten ein fröhliches und buntes Weihnachtsprogramm darzubieten, kleine und große Wünsche konnten erfüllt werden, von der warmen Wollmütze bis zur leuchtenden Kerze, von den künstlerischen Holzarbeiten bis zur Papierfalttechnik, vom Glühweinstand bis Shantychor, vom Makrelengrill bis zur Würstchenbude. Es gab einfach alles, was das Herz begehrt, und vor allem, mit viel Liebe und Engagement waren alle Beteiligten dabei.

Ganz süß fand ich die Bereitschaft der vielen Kinder, die vom Bossel, KBV Einigkeit Hage, mit ihren Bauchläden über den Weihnachtsbazar liefen und ihre Ware feilboten, alles selbstgemacht und mit witzigen Namen wie “ Kamelkacke“ versehen. Danke für Euren Einsatz, und ich hoffe wirklich, das Eure Kasse prall gefüllt ist, so dass ihr viele Projekte in der Zukunft umsetzen könnt…, und lasst Euch Weihnachten reich beschenken, Keno und Dominik !

Der Störtebeker Shanty Chor aus Marienhafe, der bereits seit über 20 Jahren besteht, und derzeit unter der Leitung von Franz aus Hage geführt wird, war natürlich auch vertreten, weihnachtlich präsent diesmal. Das gesamte Repertoire umfasst immerhin weit mehr als 100 Lieder und die meisten hat man im Kopf, versicherte mir Shantychor Mitglied und ehemaliger Leiter Karl (rechts), der hier mit seinem Shantyfreund Ede gerne für ein Foto auf unserem Stand, mit den warmen Mützen und Socken posiert. Erika hatte die schönen Socken das ganze Jahr über gestrickt, Margit bot ihre Herzchen, prall gefüllt mit duftendem Lavendel, in weihnachtlichem Geschenkoutfit dar, und es gab gestrickte und gehäkelte Mützen in jeder Form und Farbe. In diesem Jahr war der Renner mehr hutähnliche Mützen im Stil 20ziger Jahre, so dass gerade bei den eisigen Temperaturen jeder gut behütet in die Welt gehen konnte.

Etwas ganz besonderes bot dieses Jahr Angela Waalkes. Angela, Du bist 23 Jahre, eigentlich haben junge Ladies zum Basteln wenig Zeit und die Interessen sind auch meist anders gelagert, aber Du bist fleißig dabei. Woher kommt Deine Liebe dazu? Ach, sagt Angela, ich habe noch sieben Geschwister, Mama und Papa unterstützen mich auch, und neben meiner Arbeit bei der Gemeinde in Hage, bastel ich eben gerne. Im Internet habe ich diese Papier-Falttechnik gesehen und das hat mich fasziniert. Die ersten Stücke haben nicht so perfekt geklappt, aber dann wurde es immer besser und nach über zwei Jahren habe ich das Falten raus. Manchmal muss auch die gesamte Familie mithelfen, wenn es einen Auftrag gibt. Man kann auch bei Angela bestellen, unter 0162 2007313. Ich freue mich, wenn es anderen auch gefällt, denn es steckt viel Arbeit und Liebe zum Detail drin. Ja, das sieht man, weiterhin viel Spaß mit Deinem schönen Hobby aus Papier, liebe Angela.

Birgit und Ralf Petersen haben auch ihr Hobby vorgestellt und fanden ebenfalls begeisterte Anhänger perfekter Handwerkskunst. Ralf schnitzt, bohrt, schraubt und flammt Hölzer zu Windspielen, die so aufwändig gearbeitet sind, das es einem eigentlich die Tränen in die Augen schiesst, wie wenig Geld man für Handarbeit bekommt. Aber das geht allen Künstlern und Handwerkern des Weihnachtsmarktes so, da kann man froh sein, wenn das Material bezahlt wird. Schade eigentlich, das die Handarbeit zwar geschätzt wird, aber leider wenig honoriert wird.

Ralf ist Baggerführer und Birgit ist Telefonistin. Beide haben einen erfüllten Tag, aber ein Hobby braucht der Mensch, sagt Birgit. Uns beiden macht es Spaß immer etwas zu gestalten, zu machen, zu kreieren, einfach etwas zusammen zu schaffen. Was wir im Kleinen hinbekommen, das starten wir nun auch im Großen, sagt Birgit. Wir bauen ein Haus um, in Berumbur, und dort soll dann einmal ein Ausstellungsraum für unsere Handwerksarbeiten entstehen. Darauf freue ich mich riesig, sagt Birgit.
Das kann ich nachempfinden und wünsche von Herzen schon jetzt viel Erfolg!

Allen Ausstellern, Anbietern und Künstlern sowie den Organisatoren, herzlichen Dank für diesen wundervollen Weihnachtsbazar. Mir hat es wieder ganz viel Freude gemacht, und ich sehe schon den nächsten Bazar vor meinen Augen, wenn alle wieder mit fröhlichen Gesichtern und hoffnungsvoll zwei spannende und erfüllte Tage gestalten, für all‘ die lieben Menschen da draußen. Also nicht vergessen, Weihnachtsbazar im kommenden Jahr wahrscheinlich schon in den „neuen Räumlichkeiten“…,
das kann nur winterlich, glitzernd und traumhaft werden!

Euch allen eine schöne Weihnacht und einen schwungvollen Rutsch in ein gesundes 2017.

Annelie

http://www.click2annelie.de

View more posts from this author